Aktuelles, Branche, Veranstaltungen - geschrieben von am Dienstag, April 22, 2014 18:43 - noch keine Kommentare

Münchner Cyber Dialog: Strategien gegen Datendiebstahl und gezielte Online-Attacken

Veranstaltung soll den Austausch von Spitzenvertretern aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung fördern

[datensicherheit.de, 22.04.2014] Die „Digitale Revolution“ birgt große Potenziale für den Wissenschafts- und Hochtechnologie-Standort Deutschland. Schlagzeilen über Hacks, Cyber-Spionage oder Datenverluste im großen Stil verunsichern jedoch zunehmend die Öffentlichkeit.

So zeigte der aktuelle Symantec Sicherheitsbericht, dass sich gezielte Cyber-Angriffe gegen Einzelpersonen, Unternehmen oder Regierungen im vergangenen Jahr fast verdoppelt haben: Der Anstieg lag 2013 weltweit bei 91 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Deutschland war insbesondere die Automobil-Industrie ein attraktives Ziel für Hacker-Attacken.

2013 war auch das Jahr der „Mega-Hacks“: Dabei wurden Daten von mehr als einer halben Milliarde Internet-Nutzern bei Online-Angriffen gestohlen. Gerade weil die Auswirkungen dieser Attacken immer schwerwiegender werden, ist der Ruf von Unternehmen in Gefahr – vor allem, wenn sie mit personenbezogenen Daten arbeiten. Während die Identitätsdiebstähle in der Öffentlichkeit breit beachtet werden, stehen gezielte Angriffe auf bestimmte Branchen und Industriezweige sowie Behörden und Regierungsorganisationen deutlich weniger im Fokus.

Die Bandbreite an herausfordernden Themen ist vielfältig: So bietet die zunehmende Vernetzung von Geräten – das Internet der Dinge – unzählige Chancen, ist aber gleichzeitig auch eine Herausforderung für die Sicherheit. Auch arbeiten noch 95 Prozent aller Geldautomaten und Bezahlsysteme sowie 30 Prozent aller Computer mit Windows XP, das seit Anfang April nicht mehr unterstützt wird und somit Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen werden.

Bedrohungen aus dem Cyber-Raum, gerichtet auf Bürger, Unternehmen, Behörden und kritische Infrastrukturen, sind zu einem gesamtgesellschaftlichen Problem geworden. Eine Lösung kann nur gemeinsam erreicht werden und bedarf der Zusammenarbeit aller beteiligten Gruppen.

Vor diesem Hintergrund lädt der Behörden Spiegel gemeinsam mit der Initiative D21 e. V., unterstützt von der Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS) und den fachlichen Partnern Symantec, Fujitsu und Palo Alto Networks, hochrangige Vertreter aus Industrie, Sicherheitsbehörden, Politik und Verwaltung am 14. Mai 2014 in das Marriott Hotel, Berliner Straße 93, 80805 München, zum Cyber Dialog ein. Beginn ist um 9:00 Uhr. Joachim Herrman, bayerischer Staatsminister des Innern, wird den Cyber Dialog eröffnen. Die Veranstaltung bietet einen Tag lang ein Forum, um intensiv über die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der IT-Sicherheit zu diskutieren und Lösungsmöglichkeiten zu skizzieren, wie sich die Widerstandsfähigkeit (Resilienz) gegen Cyberattacken erhöhen lässt.

Weitere Informationen tum Thema:

Münchner Cyber Dialog
www.muenchner-cyber-dialog.de

datensicherheit.de, 16.04.2013
Symantec Sicherheitsbericht: Cyber-Spionage auf dem Vormarsch



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis