Aktuelles, Experten, Service - geschrieben von am Dienstag, Februar 9, 2010 15:25 - noch keine Kommentare

Safer Internet Day 2010: BSI gibt Tipps zur sicheren Nutzung Sozialer Netzwerke

Vorsicht bei Bekanntgabe persönlicher Informationen über

[datensicherheit.de, 09.02.2010] Millionen Deutsche knüpfen Kontakte und pflegen Freundschaften über das Internet – doch wer etwa in studiVZ, XING, facebook u.a. persönliche Informationen über Hobbys, die Familienverhältnisse oder den beruflichen Werdegang veröffentlichen will, sollte sich auch über die möglichen Gefahren bewusst sein! Anlässlich des „Safer Internet Day 2010“ gibt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) daher Tipps, wie Soziale Netzwerke sicher genutzt werden können:

Kostenlose Informationshotline des BSI am Dienstag, 9. Februar 2010

Kostenlose Informationshotline des BSI am Dienstag, 9. Februar 2010

[sid10.jpg]
Screenshot von bsi-fuer-buerger.de

Auf der Website bsi-fuer-buerger.de klärt das BSI ab dem 9. Februar 2010 in einem Brennpunkt über die Gefahren in Sozialen Netzwerken auf. In zehn Tipps haben die Experten die wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen für Nutzer zusammengefasst:

  1. Zurückhaltung bei der Preisgabe persönlicher Informationen!
  2. Kenntnis der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Bestimmungen zum Datenschutz des genutzten Sozialen Netzwerks!
  3. Kritische Auswahl bei Kontaktanfragen (Kriminelle „sammeln Freunde“, um Personen zu schaden)!
  4. Meldung sogenannter „Cyberstalker“, die Sie unaufgefordert und dauerhaft über das Soziale Netzwerk kontaktieren!
  5. Verwendung unterschiedlicher sicherer Passwörter für jede Internetanwendung!
  6. Keine Preisgabe vertraulicher Informationen über Ihren Arbeitgeber und Ihre Arbeit!
  7. Kritische Prüfung, welche Rechte Sie den Betreibern Sozialer Netzwerke an den von Ihnen eingestellten Bildern, Texten und Informationen einräumen!
  8. Erkundigungen nach der Vertrauenswürdigkeit einer Nachricht außerhalb des Sozialen Netzwerkes, wenn Sie „zweifelhafte“ Anfragen von Bekannten erhalten!
  9. Kein wahlloses Anklicken von Links (Soziale Netzwerke werden verstärkt dazu genutzt, um Phishing zu betreiben)!
  10. Gespräche mit Ihren Kindern über deren Aktivitäten in Sozialen Netzwerken und Aufklärung über die Gefahren!

Unter einer kostenlosen Telefonhotline beantwortet das BSI anlässlich des „Safer Internet Day“ am 9. Februar 2010 Fragen rund um das Thema Internetsicherheit. Die BSI-Hotline ist von 10.00 bis 17.00 Uhr unter der Rufnummer 0800 274 1000 erreichbar. Außerdem können Interessierte ihre Fragen per E-Mail an fragen [at] bsi-fuer-buerger [dot] de schicken.

Weitere Informationen zum Thema:

BSI, 08.02.2010
Safer Internet Day 2010 / Kostenlose Informationshotline des BSI am Dienstag, 9. Februar 2010

datensicherheit.de, 27.01.2010
Europäischer Datenschutztag 2010: Sensibilisierung der Bürger Europas / Deutsche Telekom gibt Datenschutz-Tipps auf eigener Website

datensicherheit.de, 25.01.2020
Safer Internet Day: Bewusster Umgang mit Sozialen Netzwerken ohne Abstriche bei Spaß und Sicherheit / Verbraucherzentrale Sachsen bietet Unterrichtseinheit für Schulen im Raum Leipzig an

BSI für Bürger
Wer braucht welchen Schutz? / Basisschutz leicht gemacht!



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung