Aktuelles, Branche - geschrieben von am Donnerstag, April 4, 2019 18:13 - noch keine Kommentare

Schon wieder ein potenzielles Datenleck bei facebook

Riesiger Datenpool des Unternehmens liegt potenziell in den Händen von Tausenden Dritten auf der ganzen Welt

[datensicherheit.de, 04.04.2019] „Schon wieder ein Datenleck bei facebook!“, kommentiert Renaud Deraison, Mitgründer und „Chief Technology Officer“ bei Tenable: „Es scheint so, als würde fast jede Woche ein Sicherheitsproblem bei facebook entdeckt werden.“

facebook gibt Drittanbieter-Apps Zugriff auf Benutzerdaten

„facebook gibt Drittanbieter-Apps Zugriff auf Benutzerdaten. Das bedeutet, dass der riesige Datenpool des Unternehmens potenziell in den Händen von Tausenden Dritten auf der ganzen Welt liegt“, erläutert Deraison. App-Entwickler konzentrierten sich vor allem darauf, schnell neue Angebote auf den Markt zu bringen – das sei es, was die Konsumenten schließlich erwarteten.

Offenbar keine verbindlichen Richtlinien für Cyber-Sicherheit bei Partnern

Deraison: „Es sieht so aus, als hätte facebook keine verbindlichen Richtlinien, wenn es darum geht, wie Partner mit Cyber-Sicherheit umgehen sollen.“ Solange die Cyber-Sicherheit in der digitalen Wirtschaft eine untergeordnete Rolle spielt, würden wir es weiterhin mit solchen Datenlecks zu tun haben, die eigentlich leicht vermeidbar wären, so sein Fazit.

Foto: Tenable

Foto: Tenable

Renaud Deraison: Datenlecks eigentlich leicht vermeidbar!

Weitere Informationen zum Thema:

datensicherheit.de, 21.03.2019
facebook: Erneut erhebliche Datenschutzdefizite

datensicherheit.de, 01.10.2018
Facebook-Angriff erfolgt über typische Sicherheitslücke



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Medienpartnerschaft

Internet Security Days 2019

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Kooperation

Initiative Digital

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cyber-Sicherheit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung