Aktuelles, Branche - geschrieben von am Dienstag, August 2, 2011 12:54 - noch keine Kommentare

Spam-Versand im Juni 2011: Indien an der Spitze, aber Zweitplatzierter Brasilien mit größtem Zuwachs

Laut „Kaspersky-Spam-Report Juni 2011“ Soziale Netzwerke Habbo und facebook bei Phishern beliebt

[datensicherheit.de, 02.08.2011] Im Juni 2011 seien die meisten Spam-Mails aus Indien (16,4 Prozent) gekommen; den größten Zuwachs bei der Herkunft illegaler Werbemails habe allerdings Brasilien verzeichnet:
Brasilien habe im Juni mit 11,2 Prozent Platz zwei der Spam-Herkunftsländer belegt, Indonesien Platz 3. Deutschland sei dagegen nicht unter den „Top-20-Ländern“ im Bereich Spam-Herkunft aufgetaucht, so der „Kaspersky-Spam-Report Juni 2011“.
Im Bereich Phishing seien im Juni 2011 die Angriffe auf die Sozialen Netzwerke Habbo (plus 6,25 Prozentpunkte) und facebook (plus 4,07 Prozentpunkte) stark angestiegen. Habbo und facebook belegten bei den Top-Phishing-Angriffszielen die Plätze 3 und 4. Der erste und zweite Platz würden traditionell von PayPal und eBay belegt. KASPERSKY lab habe auch einen Anstieg von Attacken auf Google-Dienste festgestellt, die 2,5 Prozent aller Phishing-Attacken erlitten hätten. Die Experten gehen davon aus, dass sich dieser Trend fortsetzen wird. In den nächsten Monaten werden zunehmend Phishing-Mails, die es auf das neue Soziale Netzwerk Google+ abgesehen haben, erwartet. Derzeit kann man diesem Netzwerk nur auf Einladung beitreten – dies könnten sich die Cyber-Kriminellen zunutze machen und mit gefälschten Einladungen fürGoogle+ sowohl Phishing-Links als auch Schadcode unter den Internetnutzern verbreiten.

Viruslist.com, 01.08.2011
Spam im Juni 2011



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Nothilfe für Indonesien

Indonesien Nothilfe <

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung