Branche, Produkte - geschrieben von am Montag, Mai 18, 2020 22:32 - noch keine Kommentare

Fraunhofer SIT: Datenschutz für virtuelle Meetings und Events

Kostenfreie Whitepaper „Auswahl und Nutzung von webbasierten Kommunikationstools in Zeiten von Corona“

[datensicherheit.de, 18.05.2020] Was müssen Veranstalter von Webinaren datenschutzrechtlich beachten? Wann lassen sich Videokonferenzdienste von US-Anbietern nutzen? Was ist bei Online-Businessmeetings mit Geheimhaltungsvereinbarungen zu beachten? Das kostenfreie Whitepaper „Auswahl und Nutzung von webbasierten Kommunikationstools in Zeiten von Corona“ unterstützt Unternehmen bei Auswahl und datenschutzkonformen Einsatz von Online-Kooperationswerkzeugen. Zur allgemeinen Einführung in das Thema veranstaltet das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT als Mitwirkender im Nationalen Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit ATHENE am 25. Mai von 9-10 Uhr ein kostenfreies Webinar.

Arbeitswelt steht vor neuen Herausforderungen

Die Corona-bedingten Reise- und Kontaktbeschränkungen stellen viele in der Arbeitswelt vor neue Herausforderungen. Zur Kommunikation und Wissensvermittlung im Home Office und für den Austausch mit Geschäftspartnern nutzen viele Unternehmen verstärkt webbasierte Kommunikationsdienste für Webinare, Videokonferenzen und andere Online-Events. Die meisten dieser Services werden cloudbasiert als sogenannte Software-as-a-Service-Lösung angeboten. Bei der Auswahl und Nutzung solcher Dienste müssen Unternehmen geltendes Datenschutzrecht beachten und für eine ausreichende Datensicherheit sorgen.

Starke Zunahme der Nutzung von Werkezeugen und Diensten

Da aufgrund der aktuellen Corona-Situation die Nutzung von informations- und kommunikationstechnischen Werkzeugen und Diensten stark zugenommen hat, sind auch die Angriffsflächen und damit verbundenen Risiken im Zusammenhang mit Datensicherheit und Datenschutz größer geworden. ATHENE als Nationales Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit und die in ATHENE mitwirkenden Forschungseinrichtungen beschäftigen sich unter anderem mit den damit einhergehenden Fragestellungen, um praktische Lösungen zum Wohle von Gesellschaft, Wirtschaft und staatlichen Einrichtungen beizutragen.

Das Whitepaper  unterstützt Unternehmen bei der datenschutzrechtlichen Bewertung von webbasierten Kommunikationsdiensten und deren datenschutzkonformer Nutzung. Das Dokument richtet sich an Datenschutzbeauftragte, Informationssicherheitsbeauftragte und betroffene Fachabteilungen in den Unternehmen Checkliste. Einen guten Einstieg ins Thema bietet ein einstündiges Webinar, das die wichtigsten datenschutzrechtlichen Anforderungen vorstellt.

Das Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit ATHENE wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) im Rahmen ihrer gemeinsamen Förderung unterstützt.

Weitere Informationen zum Thema:

ATHENE / Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit
Anmeldemöglichkeit, Whitepaper-Download und Checkliste

datensicherheit.de, 08.05.2020
Zoom übernimmt Verschlüsselungsspezialisten Keybase

datensicherheit.de, 22.04.2020
Zoom kündigt Version 5.0 mit Updates für Sicherheit und Datenschutz an

datensicherheit.de, 22.04.2020
Malware: Falsche Zoom-App installiert Cryptominer

datensicherheit.de, 21.04.2020
Zoom-Konferenzen: Sechs Tipps für den sicheren Umgang

datensicherheit.de, 15.04.2020
Sicherheit: Zoom ist keine Malware

datensicherheit.de, 27.03.2020
Zoom, Skype, Teams und Co. – Sicherer Gebrauch von Web-Konferenzensystemen

datensicherheit.de, 24.03.2020
Webinare: Innovatives Lernen in Corona-Zeiten



Kommentieren

Kommentar

Medienpartner

it-sa 365

Kooperation

TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Mitgliedschaft

German Mittelstand

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cyber-Sicherheit

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung