Aktuelles, Branche - geschrieben von am Dienstag, Oktober 26, 2021 21:02 - noch keine Kommentare

Nobelium: Hacker-Gruppe nimmt IT-Lieferketten ins Visier

BlackBerry verfolgt und kommentiert jüngste Aktivitäten von Nobelium

[datensicherheit.de, 26.10.2021] Laut einer Stellungnahme von Eric Milam, „VP Research & Intelligence“ bei BlackBerry, werden mit großem Interesse die aktuellen Berichterstattungen zu den jüngsten Aktivitäten der Hacker-Gruppe „Nobelium“ verfolgt. Deren Attacken fokussieren sich demnach derzeit auf IT-Firmen – der jüngste Angriff sei ein Versuch dieser Hacker-Gruppe, „sich systematisch Zugang auf weltweite Technologie-Lieferketten zu verschaffen“. Dabei nähmen die Hacker vorrangig Cloud-Service-Provider, Managed-Service-Provider und weitere IT-Unternehmen ins Visier, um Zugang zu Daten weltweiter Lieferketten zu erhalten und diese lahmzulegen.

Jüngster Nobelium-Angriff verdeutlicht anhaltendes Cyber-Risiko für Unternehmen

„Der jüngste Angriff der Hacker-Gruppe ,Nobelium‘ auf globale IT-Lieferketten verdeutlicht das anhaltende Cyber-Risiko für Unternehmen, die für die reibungslosen Abläufe in unserer Gesellschaft essenziell sind“, so Milam. Die globale Lieferkette sei in ihrer derzeitigen Form auf Lieferzuverlässigkeit und Schnelligkeit ausgelegt, nicht jedoch ausreichend gegen Ausfallsicherheit geschützt.
So könne eine kleine Lücke in der Sicherheitsinfrastruktur einer Lieferkette, unabhängig vom Standort oder Endpunkt, massive Auswirkungen auf die weltweite Wirtschaft haben. Milam warnt: „Dies könnte insbesondere in Anbetracht der kommenden Weihnachtszeit ein großes Problem darstellen. Eine Lieferkette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied, deshalb müssen Unternehmen eine mehrschichtige Verteidigungsstrategie einsetzen, um Angriffe zu stoppen, noch bevor sie ausgeführt werden.“

Nobelium-Attacke mahnt Unternehmen, für den Einsatz intelligenter Cyber-Sicherheitslösungen zu sorgen

Es gehe ferner darum, die IT-Lieferkette richtig abzusichern – nicht nur für Kunden, sondern auch für „Reseller“ und Technologiedienstleister. Wenn es der Lieferkette an einer sicheren internen Infrastruktur mangele, sei es schwer vermeidlich, dass sich Bedrohungsakteure Zugang zu wichtigen Ressourcen verschafften.
Milam führt aus: „Ganz gleich, ob es sich um Technologie, Treibstoff oder Lebensmittel handelt – Unternehmen auf der ganzen Welt sollten für den Einsatz intelligenter Cyber-Sicherheitslösungen sorgen, die diese Angriffe verhindern, erkennen und darauf reagieren können. Jetzt und in Zukunft.“

Weitere Informationen zum Thema:

FAZ.NET, 25.10.2021
Cyberangriffe : Solarwinds-Hacker nehmen Dutzende Tech-Firmen ins Visier

datensicherheit.de, 22.01.2021
Lessons learned – Lehren aus dem Solarwinds-Hack / Ein Kommentar von Christoph Volkmer, VP DACH bei Tanium

datensicherheit.de, 21.12.2020
Sicherheitsverletzung bei SolarWinds zeigt Notwendigkeit eines sicheren Passworts auf / Ian Pitt empfiehlt Unternehmen jeder Größe Einführung einer unternehmensweiten Passwort-Managementlösung



Kommentieren

Kommentar

Theiners Talk

Kooperation

TeleTrusT

Mitgliedschaft

German Mittelstand e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cybersicherheit

Datenschutzerklärung