Aktuelles, Experten, Studien - geschrieben von am Mittwoch, Juli 3, 2019 22:13 - noch keine Kommentare

Deutsche Hotels: Nachholbedarf bei Internet und WLAN

Repräsentative Umfrage im Bitkom-Auftrag zeigt Unzufriedenheit deutscher Urlauber

[datensicherheit.de, 03.07.2019] Nach Erkenntnissen des Branchenverbands Bitkom ist fast jeder zweite Reisende unzufrieden mit dem bestehenden, aber auch in privaten Unterkünften gebe es Defizite. Ostseestrände, Heidelandschaft oder Alpen – die Deutschen urlaubten gern im eigenen Land. Doch so schön und vielfältig die Regionen auch seien, so mangelhaft sei in der Wahrnehmung der Verbraucher die digitale Ausstattung in den Unterkünften. Grundlage der Angaben ist laut Bitkom eine repräsentative Befragung, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands durchgeführt hat: Dabei seien 1.004 Verbraucher ab 16 Jahren in Deutschland telefonisch befragt worden – die Fragestellung: „Bitte sagen Sie mir, inwieweit Sie mit den folgenden Aspekten zum Thema digitales Reisen zufrieden oder nicht zufrieden sind?“

46 Prozent mit der Internetqualität in deutschen Hotels unzufrieden

Fast jeder zweite Internetnutzer (46 Prozent) sei mit der Internetqualität in deutschen Hotels nicht zufrieden – und mehr als jeder Dritte (37 Prozent) unzufrieden mit dem WLAN-Zugang. Das sei das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Digitalverbands Bitkom unter 1.004 Bundesbürgern ab 16 Jahren.
Auch bei Privatunterkünften sieht es laut Bitkom demnach nicht viel besser aus: 31 Prozent seien mit der Internetqualität in ihrer Ferienwohnung oder ihrem Ferienhaus unzufrieden und 34 Prozent mit dem WLAN-Zugang dort. 42 Prozent der Internetnutzer gäben außerdem an, mit digitalen Services der Touristeninformation in Deutschland eher nicht oder überhaupt nicht zufrieden zu sein. Damit seien etwa das WLAN in den Informationsbüros, touristische Online-Angebote, digitale Kataloge und Karten oder spezielle Apps gemeint.

Web-Zugang für immer mehr Reisende ausschlaggebender Buchungsgrund

„Hotels, die heute noch WLAN nur in der Lobby oder zu einem horrenden Preis auf dem Zimmer anbieten, gestalten ihr digitales Angebot an den Wünschen der Gäste vorbei. Die Verfügbarkeit eines kostenlosen und kabellosen Zugangs zum Netz ist für immer mehr Reisende ein ausschlaggebender Buchungsgrund“, betont Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.
„Gerade im Urlaub ist es für viele Menschen wichtig, sich an ihrem Reiseort über die Freizeitmöglichkeiten dort, Restaurants oder Ausflugstipps zu informieren. Dafür ist schnelles, stabiles und kostenloses WLAN unabdingbar. Dies ist auch an Standorten, die noch nicht per Festnetz mit Breitband erschlossen sind, meist durch LTE und im Bedarfsfall durch DSL via Satellit möglich.“

Reisende teilen Urlaubserlebnisse heute gerne online

Insbesondere jüngere Reisende legten Wert auf eine gute Internetverbindung: 51 Prozent der 16 bis 29 Jahre alten Internetnutzer seien unzufrieden mit der Internetqualität in Hotels in Deutschland, bei den über 65-Jährigen seien es 43 Prozent.
„Ein Großteil der Reisenden teilt Urlaubserlebnisse heute via Messenger-Dienst oder ,Social Media‘ mit Familie und Freunden. Dies sollte ganz selbstverständlich auch im Hotelzimmer oder in der Ferienwohnung per WLAN möglich sein“, betont Rohleder.

Weitere Informationen zum Thema:

datensicherheit.de, 06.08.2018
Sicherer Zugang zu öffentlichen WLANs

datensicherheit.de, 25.10.2016
WLAN-Sicherheit: Kosten durch kostenlose Zugänge auf Geschäftsreisen

datensicherheit.de, 13.07.2011
cirosec warnt vor Sicherheitsproblemen in weltweiten IT-Systemen zahlreicher Hotels im 3- bis 5-Sterne-Bereich



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Kooperation

Initiative Digital

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cyber-Sicherheit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung