Aktuelles, Branche - geschrieben von am Donnerstag, Dezember 16, 2021 10:46 - noch keine Kommentare

Ransomware-Angriffe: Zunehmende Bedrohung erfordert Fokus auf Strategien für Datensicherheit

Datensicherheit ganzheitlich denken – Pure Storage erwartet wachsenden Bedarf an Lösungen für schnelle Datenwiederherstellung nach Attacken

[datensicherheit.de, 16.12.2021] „Die aktuellen, alarmierenden Meldungen in Sachen Cyber-Sicherheit sowie bisher unbekannter Sicherheitslücken und Schwachstellen werfen nicht nur ein Schlaglicht auf das Thema IT-Sicherheit – sondern werfen auch Fragen auf, wie Unternehmen nach einem Angriff schnell wieder auf die Beine kommen.“ In den vergangenen Monaten seien zahlreiche Fälle bekanntgeworden, „in denen Unternehmen mehrere Wochen benötigten, um ihrer Daten wirklich wieder Herr zu werden“. Markus Grau, „Principal Technology Strategist“ im „EMEA CTO Office“ bei Pure Storage, warnt in seinem aktuellen Kommentar, dass Cyber-Angriffe auf Unternehmen und sich Störungen der Lieferketten fortsetzen werden.

pure-storage-markus-grau

Foto: Pure Storage

Markus Grau: Wir erwarten weitere Störungen der Supply Chains durch Cyber-Kriminelle!

Zuverlässige, robuste Datensicherheitsstrategie für Unternehmen!

„Angesichts von geforderten Lösegeldern, die oft in die Millionen gehen, ist es kaum verwunderlich, dass die Ransomware-Angriffe weiter zunehmen“, so Grau. Den meisten Unternehmen sei klar, „dass Angriffe unvermeidlich sind“.
Bei der Vorbereitung auf diese Angriffe sollte es jedoch nicht nur um Prävention gehen. Unternehmen sollten sicherstellen, dass sie über eine zuverlässige, robuste Datensicherheitsstrategie verfügen. Im Jahr 2022 werde sich der Fokus der Unternehmensführungen auf die Wiederherstellung von Daten und Anwendungen nach Ransomware-Angriffen richten.

Angriffe auf die Datensicherheit der Unternehmen aus allen möglichen Richtungen

Wir lebten heute in einer Welt, in der Cyber-Kriminelle Unternehmen aus allen möglichen Richtungen angriffen und infiltrierten. Sie setzten dabei eine erschreckend breite Palette von Techniken ein. Die Angreifer würden immer kreativer und richteten mit ihren Angriffen immer größeren Schaden an.
Grau: „Für das nächste Jahr erwarten wir, dass Hacker es auf die Daten mit dem größten Wert für das jeweilige Unternehmen abgesehen haben. Natürlich sind nicht alle Daten gleichwertig – das wissen die Kriminellen.“

Warnung vor strategischen Angriffen auf das gesamte Unternehmen und dessen Datensicherheit

Die Störungen der Lieferketten werden sich laut Grau zudem fortsetzen: „Wir erwarten weitere Störungen der ,Supply Chains‘ durch Cyber-Kriminelle.“ Dies werde sowohl durch Angriffe auf Software als auch durch strategische Angriffe auf das gesamte Unternehmen – und nicht nur auf Daten – geschehen.
Abschließend warnt Grau: „Ziel ist es, die gesamte IT-Management-Umgebung zu kompromittieren oder ein Unternehmen zu zwingen, den Geschäftsbetrieb einzustellen, um somit erheblichen Schaden zu verursachen.“

Weitere Informationen zum Thema:

datensicherheit.de, 11.11.2021
Aus aktuellem Anlass: 7 Tipps zu Ransomware-Angriffen für Unternehmen / Michael Scheffler gibt Betrieben Tipps, wie ein Ransomware-Angriff abgewehrt bzw. dessen Auswirkungen reduziert werden können

datensicherheit.de, 28.09.2021
Ransomware: 5 Tipps für Unternehmen, um sich zu schützen / Tanja Hofmann gibt fünf aktuelle Tipps, wie Organisationen ihre IT-Sicherheit verbessern können



Kommentieren

Kommentar

Theiners Talk

Kooperation

TeleTrusT

Mitgliedschaft

German Mittelstand e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cybersicherheit

Datenschutzerklärung